Blitzkredite – schnelle Hilfe, wenn es mal eng wird

euro-427532_640
(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Situationen, die vielleicht jeder einmal kennengelernt hat. Das Auto muss zur Reparatur, das Auslandsjahr des Sohnes muss finanziert werden, oder das Dispo des Girokontos ist überzogen und muss ausgeglichen werden. Diese und andere Probleme können den Verbraucher schon ganz schön in Bedrängnis bringen und meistens passiert alles auf einmal und man braucht schnellstmöglich Geld. Finanzielle Engpässe lassen sich aber nicht immer ganz einfach aus dem Weg räumen. Eine gute Möglichkeit kurzfristig an Geld zu kommen, um damit zum Beispiel das Dispo auszugleichen, ist bietet der Blitzkredit mit Sofortauszahlung.

Unproblematisch und schnell

Blitzkredite werden in der Regel von unterschiedlichen Banken oder Privatkunden angeboten. Der Vorteil: Nach kurzer Bearbeitung hat man die benötigte Geldsumme oft innerhalb weniger Stunden auf seinem Bankkonto. Der Grund des Kredites ist hierbei nicht relevant und nicht gewichtig. Die Kreditsumme, die Laufzeit und die Höhe der jeweiligen Raten sind jedoch sehr wichtig. Wer sich für diese Variante entscheidet, sollte allerdings grundsätzlich bedenken, dass bei Blitzkrediten eine wesentlich höhere Verzinsung zu erwarten ist, als bei herkömmlichen Krediten.Vergleiche ziehen unter den unterschiedlichen Anbietern ist daher sehr ratsam und man kann unter Umständen eine Menge unnötiger Kosten einsparen. Bei Blitzkrediten mit langer Laufzeit und einer höheren Summe ist es umso entscheidender zu vergleichen. Denn besonders in diesen Fällen macht sich ein kleiner, prozentualer Unterschied bei der Tilgung spürbar bemerkbar.

Optionen und Konditionen beachten

Hat man sich für einen Blitzkredit entschieden ist es wichtig, die jeweiligen Zinsen für die gesamte Laufzeit zu beachten. Sie sollten nicht zu hoch sein und die Endsumme nicht zu sehr beeinflussen, sodass am Ende die tatsächliche Kreditsumme bedeutend höher ausfällt, als angenommen. Beides sollte in Relation zueinander stehen. Unterschiedliche Konditionen und Klauseln wie die Möglichkeit einer Vorfälligkeitsentschädigung, sind ebenfalls von großer Bedeutung.

Diese Möglichkeit einer vorzeitigen Zurückzahlung, der Auflösung der kompletten Kreditsumme, sollte gegeben sein. Denn wenn es die Chance gibt, seine Schulden auf einmal begleichen zu können, sollte dieser Freiraum auch gewährt sein. Ebenso ist es ratsam, sich die Möglichkeit von Sonderzahlungen einräumen zu lassen. Nicht immer ist dies der Fall und nach Vertragsabschluss ist es meist nicht mehr möglich, diese Klausel zusätzlich im Kreditvertrag zu verankern und festzuhalten. Auch wenn die Sonderzahlungen unregelmäßig sein sollten und könnten. Wichtig ist, dass es überhaupt möglich sein kann und es sollte unabhängig von der jeweiligen Höhe der Zahlung gestattet sein. So minimiert sich die Kreditsumme und der Kreditnehmer ist der endgültigen Tilgung des Kredites ein wenig näher gekommen.

Viele Anbieter zur Auswahl

Der Unterschied eines Blitzkredites im Vergleich zu anderen Darlehen liegt aber nicht nur in der schnellen Auszahlung. Sobald sich ein Kreditnehmer dazu entschieden hat und seine Angaben über Höhe, Tilgungsrate und Co. eingegeben hat, wird unter den vielen unterschiedlichen Kreditgebern automatisch der richtige und passende ausgesucht. Im Abgleich mit den einzelnen Positionen und Konditionen kann sich der Kreditnehmer in aller Ruhe überlegen, für welchen Kreditgeber er sich schließlich entscheidet. Ist alles unter Dach und Fach, erfolgt die Auszahlung innerhalb von sehr kurzer Zeit. Blitzkredite sind für Privatpersonen ebenso interessant, wie für Selbstständige und Freiberufler. Sie bieten eine gute Alternative der schnellen Liquidität und sind oft die schnellste Lösung für ein kurzfristiges, finanzielles Problem.