Die kommenden Trends im Online Marketing

marketing-986290_640
(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Das Online Marketing hat aufgrund des Siegeszuges des Internets in den letzten Jahren sehr stark an Bedeutung gewonnen und ist in den meisten Unternehmen nicht mehr wegzudenken. Aufgrund der unterschiedlichen Möglichkeiten welche von dezidierter Produktwerbung über Markenbildung bis hin zu einer umfangreichen Marktkommunikation mit Beziehungsmanagement reichen birgt dieses Feld ein enormes Erfolgspotential.


Mit dem großen Erfolg des Content Marketing setzte sich ein weiterer Trend von Online Agenturen durch und auch in naher Zukunft dürfen wir uns auf spannende Entwicklungen in diesem Bereich freuen. Daher zeige ich Ihnen hier die kommenden 7 Trends im Online Marketing.

So geht die Entwicklung ganz stark weg vom Kanalsalat in Richtung Content Hub. Denn aufgrund der Tatsache dass Facebook immer wieder den Algorithmus ändert und es somit für Unternehmen erschwert hohe organische Reichweiten zu erzielen, ist es von Vorteil den Content unabhängig von den Social-Media-Plattformen verfassen zu können. Dies funktioniert am erfolgreichsten wenn die Inhalte auf der eigenen Seite erstellt und die sozialen Medien nur zum Teasern des Geschriebenen genützt werden. Denkt man in diesem Bereich kanalübergreifend, so kann dies nicht nur das eigene Online Marketing verbessern, sondern sorgt überdies auch noch für einen höheren Traffic auf der eigenen Seite.

Der nächste Trend umfasst die Schnelllebigkeit der Online Welt und das Zeitfenster für die Verwirklichung neuer Ideen. Dieses Fenster ist oftmals nur äußerst gering weshalb es in vielen Fällen besser ist in innovative Ideen oder Produkte nicht zu viel Zeit zu investieren um Perfektion zu erreichen, sondern die Chance wahrnimmt und mit Content Online geht, obwohl noch gewisse Bereiche nicht ganz ausgereift sind. Denn im Online Marketing zählt jede Minute wenn man als Internet Agentur Erster sein will, wodurch auch Alphaversionen sehr viel Erfolg versprechen können.

In naher Zukunft wird auch der Begriff des Smart Data bei einer Online Agentur immer wichtiger werden. Dabei handelt es sich um eine clevere Datennutzung welche einen echten Mehrwert schöpfen kann. Aufgrund der starken Vernetzung von Menschen werden auch automatisch immer mehr private Daten gesammelt. Da die Menschen diesbezüglich noch besonders skeptisch sind, ist es wichtig einen Weg zu finden wie sich Kunden mit der Datensammlung arrangieren können. Als Internet Agentur schafft man dies am besten, wenn der Mensch von der Datenverwertung profitiert. So zeigen zum Beispiel persönlich vorgeschlagene Playlists auf Spotify oder Unterhaltungsvorschläge bei Streamingdienste auf Basis von bisher konsumierten Inhalten einen Weg, wie Kunden einen Nutzen aus der Sammlung von Daten beziehen und dies wirft wiederum ein positives Licht auf das Unternehmen.

Die Zeit des Stand-PC´s neigt sich schön langsam dem Ende und es steht mit dem Wearables bereits die nächste große Technologie in den Startlöchern. Was mit den Mobile Devices bereits begonnen hat wird sich mit Wearables wie der Apple Smartwatch fortsetzen und die mobile Internetnutzung in Zukunft noch verstärken. So gibt es bereits viele verschiedene Modelle mit denen der Kunde zum Beispiel die eigenen sportlichen Aktivitäten tracken und auswerten lassen kann.
Obwohl Facebook wohl nachwievor noch zu den dominierenden sozialen Netzwerken zählt und der Großteil der User dieses täglich besucht, so werden Posts und Einträge jedoch immer seltener da sich die Menschen mehr und mehr in Mikro-Communities zurückziehen. Dies stellt Online-Marketer vor neue Herausforderungen um die Zielgruppe erfolgreich erreichen zu können. Derzeit scheinen Netzwerke wie Whatsapp oder Snapchat vielversprechend zu sein, jedoch wird sich genaueres erst in naher Zukunft zeigen.
Neben dieser Entwicklung scheint auch der sogenannte Dauersurfer der Vergangenheit anzugehören und die Internetnutzer suchen immer mehr nach einer Art digitalen Balance. Dies kann sich mit einem Handyverbot beim Abendessen oder mit einem Wochenendausflug ohne Smartphones äußern und zeigt, dass sich die Menschen immer öfter bewusst eine Auszeit von der Online-Welt nehmen. Dies zeigt das, die Zeit in der Zielgruppen erreicht werden können abnimmt, weshalb tolle Ideen und großartige Contents gefragt sind.

Obwohl die Headlines aus dem Jahr 2014 größtenteils von Clickbaits dominiert wurden, so ist dieser Trend fast wieder vorbei. In Zukunft ist es wichtig ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Neugierde und qualitativ hochwertigem Inhalt zu schaffen, um so das Interesse von Usern zu wecken.
Diese Trends hier liefern bereits einen kleinen Vorgeschmack auf welche Herausforderungen sich das Online-Marketing in den nächsten Jahren einstellen muss und aufgrund der raschen Entwicklung ist es wohl nur eine Frage der Zeit bis die nächsten Strömungen sichtbar werden.