Kapitalanlage Immobilie

Es ist weit bekannt, dass eine Immobilie eine gute Wertanlage ist. Darüber hinaus ist aber nur wenigen bekannt, dass mit einer vermieteten Immobilie fast immer Steuern gespart werden können. Besonders durch die Komplexität der Gesetzeslage, ist es vielen Vermietern in Deutschland überhaupt nicht bewusst, wie viel Geld in der eigenen Immobilie steckt. Gerade wenn es um die Sanierung von Altbauten geht, nimmt der Staat viel Geld in die Hand, um die Hausbesitzer dabei zu unterstützen. Da ist sinnvoll vor einem derartigen Unterfangen die genauen steuerlichen Möglichkeiten zu untersuchen und im besten Fall für sich geltend zu machen.

Sanierung von alten Gebäuden

Wer eine denkmalgeschützte Immobilie bzw. ein Gebäude in einem Sanierungsgebiet wieder herrichtet, kann sie nicht nur der Nachwelt erhalten und für die Zukunft wappnen, er kann dabei auch aktiv Steuern sparen. Der Aufwand schreckt jedoch viele potentielle Investoren ab. Von Vorteil ist dabei eine genaue Aufstellung der möglichen Einsparungen. Der Steuerrechner der PP-Gruppe gibt Antworten auf diese Fragen und berechnet schnell und verlässlich einen Schätzwert, wie viele Steuern hiermit tatsächlich gespart werden können. Wie viel Geld am Ende eingespart werden kann, überrascht dabei regelmäßig interessierte Investoren und Denkmalpfleger.

Denkmalschutz in Deutschland

Die Instandhaltung alter Gebäude hat in Deutschland einen sehr hohen Stellenwert. Das Finanzministerium selbst gewährt den Käufern und Sanierern baufälliger historischer Gebäude mitunter sehr hohe Steuererleichterungen. Dies ist eine der besten Möglichkeiten für Vermieter und Selbstnutzer ihre Steuerlast zu senken. Vermieter können dabei die vollständigen Kosten der Sanierung mit anderen Einkünften gegenrechnen und so über einen Zeitraum von 12 Jahren die gesamten Kosten verrechnen. Selbstwohner kommen innerhalb von 10 Jahren auf 90% Rückerstattung der Sanierungskosten. Dies gilt aber nur soweit, das Gebäude auch unter Denkmalschutz steht, bzw. im Sanierungsgebiet liegt. Eine gute Übersicht bietet sich hier: Der Steuerrechner der PP-Gruppe gibt Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um die Steuerersparnisse bei einer Altbautensanierung.

No tags for this post.