Mit eigener Energiewende Strompreise und Heizkosten einbremsen

Gerade jetzt, da die Energiekosten wieder empfindlich ansteigen, denken die Menschen wieder verstärkt darüber nach, wie sie Geld einsparen können. Die Angst vor der nächsten Abrechnung steckt vielen im Nacken. Schon vor den aktuellen Erhöhungen sind einige Verbraucher schon auf erneuerbare Energien umgestiegen. Atomenergie wird immer unbeliebter und das nicht nur allein wegen den Vorfällen in Fukushima (Japan). Dazu kommen die beunruhigenden Erkenntnisse über die Erderwärmung und den Klimawandel. Doch wie kann Energie eingespart werden und was sind die Alternativen zum Atomstrom?

Geldsparen durch Energieeinsparung

Die schnellste und sofort umsetzbare Methode um zu sparen, sind die einfachen kleinen Tipps. Wer zum Beispiel das Licht nicht unnötig eingeschaltet lässt, auf Energiespargeräte umsteigt und Geräte nicht auf Standby laufen lässt, fängt schon an zu sparen. Bewusster mit den zur Verfügung stehenden Energien umzugehen hilft, nicht unnötig den Verbrauch hoch zu halten.

Alternative Energien

Die Begriffe „Ökostrom“, „Grüner Strom“ oder „alternative Energiequellen“ sind heute selbst Kindern schon ein Begriff. Umweltschonend und sauber sind die Energien der Zukunft. Der Trend geht eindeutig schon jetzt in diese Richtung.

Am bekanntesten ist die Solarenergie. Die Sonne ist eine natürliche Energiequelle. Die Gesamteinstrahlung auf die Erdoberfläche, bestehend aus Sonnen- und Wärmestrahlen, wird als Sonnenenergie bezeichnet. Zwei Technologien dienen der Gewinnung von Solarenergie. Es handelt sich um Photovoltaikanlagen und solarthermische Kraftwerke. Auf vielen Häuser und Gebäuden sind Solaranlagen zu finden. In manchen Gegenden sieht man dies verstärkt. Bei Neubauten wird vielfach gleich eine Solaranlage mit eingebaut. Kostenersparnis und Umweltschutz sind zwei der Hauptgründe, um sich dieser Technologie zu bedienen. Die Nutzung der Windenergie ist heute auch längst nicht mehr zu übersehen. Windkraftanlagen, Windparks an Land und Offshore Windparks im Wasser, wandeln den Wind in elektrische Energie um. So mancher stört sich zwar noch am Anblick der riesigen Windräder, doch der Nutzen dieser sauberen Energie überwiegt. Auch Wasserkraft, Geothermie und Bioenergie sind Bausteine im alternativen Energiebereich. Mehr Informationen finden Sie zum Beispiel auf dieser Seite.

Wer sich beispielsweise eine Photovoltaikanlage installieren lassen möchte, sollte sich wegen der Kosten dafür nicht abschrecken lassen. Denn die Kosten werden sich bald in Ersparnis umwandeln. Dies gilt auch für Anlagen, die für andere Energiequellen angeschafft werden müssen. Die Kostenersparnis von selbsterzeugtem Strom rechnet sich schnell.

Im Internet sind Anbieter von Ökostrom und Grünem Strom zu finden. Dort kann sich jeder genau informieren und prüfen, welcher davon einem am Besten zusagt. Auch gibt es die Möglichkeit, Tarifvergleiche durchzuführen um den günstigsten Anbieter zu ermitteln. Vergleichsportale stehen ebenfalls online zur Verfügung.