Rechtsschutzversicherung – Tarife im Vergleich

Für viele ist eine Rechtsschutzversicherung unentbehrlich. Sie übernimmt bei Rechtsstreitigkeiten die Verfahrens- und Anwaltskosten des Versicherten. Finanztest hat 54 Tarife im Rechtsschutzversicherung Test genau miteinander verglichen und anschließend bewertet. Das Ergebnis des Tests zeigt deutlich, dass die Versicherungsgesellschaften wieder mehr gute Tarife anbieten. So hat die Hälfte der Angebote sogar die Note „Gut“ erreicht. Doch auch die besten Angebote helfen nicht bei jedem Streitfall.

Empfehlenswerte Rechtsschutzpakete

Getestet wurden von Finanztest unter www.rechtsschutzversicherung-test-tc.de/rechtsschutzversicherung-bei-stiftung-warentest-getestet/ die Kombipakete im Bereich Berufs-, Privat- und Verkehrsrechtsschutz, sowie den Mietrechtsschutz. So bekommen Angestellte im öffentlichen Dienst diese Pakete beispielsweise etwas günstiger. Mit der Note „Gut“ hat so zum Beispiel der Premium Tarif der Versicherungsgesellschaft DAS abgeschlossen, sowie der Tarif Risiko Plus mit Rundum Sorglos von der HDI Direkt und der Risiko Plus mit Rundum Sorglos von der HDI-Gerling. Der Preis für diese Versicherungspakete beläuft sich auf 342 Euro und 403 Euro im Jahr. Trotzdem gibt es auch Angebote deren Leistungsangebot nicht ganz so gut ist, die aber um die 100 Euro billiger sind. Sparen kann man zudem auch, in dem man kleinere Versicherungspakete wählt. So sind der Miet- und Verkehrsrechtsschutz auch einzeln erhältlich und kosten pro Jahre nur weniger als 100 Euro.

Worin unterscheiden sich gute von schlechten Angeboten im Bereich Rechtsschutz?

Ein guter Tarif ist vor allen Dingen am großen Umfang des Rechtsschutzes zu erkennen. So bekommen Versicherte bei einer guten Versicherung auch schon die Anwaltskosten bezahlt, wenn es um einen Widerspruch geht, beispielsweise bei einer Finanz- oder Sozialbehörde. Die Angebote die von Finanztest mit der Note „befriedigend“ oder schlechter bewertet wurden, decken diese Kosten leider nur sehr selten ab und zwar erst dann wenn die Sache konkret vor Gericht entschieden werden muss. Zum Glück gibt es seit dem letzten Test in 2009 nun auch mehr Angebote, die immerhin zum Teil Gerichts- und Anwaltskosten von Streitigkeiten im Bereich Kapitalanlagen übernehmen. Auch diesen Umfang bieten meist nur gute Tarife.

Rechtsschutzversicherung: Angebote unbedingt regelmäßig gründlich vergleichen

Mit einem Versicherungsvergleich können die vielen Versicherungen übersichtlich nicht nur miteinander vergleichen werden. Zudem können auch noch andere Policen überprüft und verglichen werden. Denn eins sollte einem immer klar sein, der Versicherungsmarkt steht nie still. So kann es passieren, dass sich nach einem aktuellen „54 Tarife im Rechtsschutzversicherung Test“ zahlreiche Policen verbessern können oder gar günstiger angeboten werden. Zudem ermöglicht der Vergleich, dass man sich seine Rechtsschutzversicherung so individuell zusammenstellen kann, dass sie den eigenen Bedürfnissen zu fast 100 Prozent gerecht wird.

No tags for this post.

About the Author: Werner

You May Also Like