Sparbuch oder Tagesgeld?

Das gute alte Sparbuch ist immer noch weit verbreitet. Besonders bei der jüngeren Generation. Meist bekommen Kinder von den Eltern oder von den Großeltern schon sehr früh das erste Sparbuch. Und so mancher hat auch als Rentner noch ein Sparbuch. So verbinden viele damit Zinsen auf Erspartes und gleichzeitig hohe Sicherheit. Alternativ dazu haben sich schon viele Anleger für das Tagesgeld entschieden. Wo besteht denn der Unterschied zwischen Sparbuch und Tagesgeldanlage?

Die Zinsen

Bei den Zinsen liegt schon der größte Vorteil beim Tagesgeld. Während die Zinsen beim Sparbuch relativ mager ausfallen, können beim Tagesgeld mehr als das Doppelte an Zinsen erzielt werden. Dies wird am deutlichsten wenn dies im Vergleich gesehen wird.

Flexibilität

Das als Tagesgeld angelegte Ersparte ist frei verfügbar. Kündigungsfristen bestehen hier nicht. Beim Sparbuch jedoch gelten oft Kündigungsfristen. Die Sicherheit ist bei Sparbuch und Tagesgeld gleich hoch, so dass keiner Bedenken haben muss wenn er zum Tagesgeld wechseln möchte.

Fazit

Die Vorteile liegen klar beim Tagesgeld. Empfehlenswert ist jedoch immer ein Vergleich. Dazu gibt es viele Portale im Internet, die klar und übersichtlich Vorteile der einen oder anderen Angebote herausfiltern. Somit fällt es dem Anleger leichter, sich für ein Angebot zu entscheiden, das die Besten Konditionen anbietet.