USA und die Finanzen

Die Vereinigten Staaten von Amerika erleben den „Shutdown“, welcher durchaus als partieller Stillstand einer Weltmacht bezeichnet werden kann. Dies ist die Folge des Haushaltsstreits in den parlamentarischen Institutionen der USA, insbesondere im Senat. Es geht um gigantische Schulden, die schon geradezu traditionell zur Wirtschaftspolitik der Weltmacht USA gehören aber auch um den Streit zwischen den zwei Parteien des Landes, von denen die eine die allgemeine Krankenversicherung verhindern möchte.


Die Bankrotterklärung der Weltmacht

Noch ist die wirtschaftliche Kapitulationserklärung der Weltmacht USA nicht ganz aktuell. Doch die Uhr tickt eindeutig in diese Richtung. Dieser „Shutdown“ ist dafür verantwortlich, dass etwa 800.000 Staatsbedienstete in den unbezahlten Zwangsurlaub geschickt werden. Nationalparks, Museen und andere Institutionen sind geschlossen, Ministerien arbeiten mit Minimalbesetzung. Es wurde zwar zugesagt, dass die Sicherheit des Landes und die gesundheitliche Fürsorge aufrechterhalten bleiben, doch die Grundfrage ist wie lange. Wie kann es passieren, dass Parlamentarier diese Bankrotterklärung des Landes zulassen? Die Republikaner, insbesonders der radikal rechte Flügel will damit die Gesundheitsreform von Präsident Obama verhindern. Doch eben diese Reform, die jeden Bürger der USA den Zugang zu einer Krankenversorgung eröffnet, war zuvor durch alle gerichtliche Instanzen als verfassungskonform bestätigt worden. Die Haltung der Obama-Administration ist interessant, da einmalig in den USA. Dabei wird diese Gesundheitsreform als unverhandelbar angesehen und jeder Erpressungsversuch der Gegenseite abgewehrt.

Damit es nicht zu einem persönlichen „Shutdown“ kommt.

Auch bei Privatpersonen kann durch falsche Geldanlagen die persönliche Bankrotterklärung stattfinden. Um dies zu verhindern, ist es wichtig, ein persönliches Finanzgutachten zu erstellen. Ähnlich wie ein Arzt, der erst nach einer Diagnose die notwendige Behandlung beginnt, wird bei swisslife-select.de die Empfehlung zu einer Strategie erst nach der Erstellung eines persönlichen Finanzgutachtens entwickelt. Jeder Mensch hat andere Ziele und Prioritäten. So ist es einleuchtend, dass ein allgemeingültiges Rezept die persönliche Zielsetzung aber auch die eigenen Möglichkeiten nur bedingt berücksichtigen kann.

No tags for this post.

About the Author: Werner

You May Also Like