Dank Internet ist es für Verbraucher leicht geworden, Preise und Produkte zu vergleichen

Man kann sicherlich sagen, dass der Großteil der deutschen Bevölkerung mittlerweile im Netz kauft. Es ist ja auch generell einfach und bequem. Dank Smartphones oder Tablets kann man nahezu von überall aus nach Dingen suchen und Gewünschtes einfach nachhause bestellen. Man muss nicht extra dafür den passenden Laden finden und dorthin fahren und man ist ungebunden, wenn es um Geschäftszeiten geht. Zu jeder Uhrzeit und an jedem Tag ist das Shoppen möglich.

Für viele ist die Online-Recherche vor dem Kauf üblich. Schließlich möchte man ja möglichst ein günstiges oder das günstigste Angebot finden. Dafür werden sehr oft von den Verbrauchern Preisvergleichs-Seiten genutzt. Mit einem Vergleichsportal ist es möglich, dass Internetnutzer ohne viel Aufwand herausfinden können, wo (in welchem Onlineshop, bei welchem Händler) man ein bestimmtes Produkt zu einem niedrigen Preis erhalten kann. Es wird dabei übrigens häufig geraten, immer mehrere Preissuchmaschinen zu nutzen und durchaus auch mal einen Seitenblick auf die Angebote des stationären Handels zu werfen. Ein Vergleichsportal deckt nicht immer gleich alle Angebote ab.

Vorsicht bei sogenannten Fake-Shops

Man aber auch erwähnen, dass es im Netz tatsächlich sogenannte Fake-Shops gibt, die dann mit besonders (unrealistisch) niedrigen Preisen locken wollen. Hiervor sollte man sich auf Fälle in Acht nehmen. Es empfiehlt sich, bei jedem Einkauf im Internet einige wichtige Grundlagen zu beachten. Besonders dann, wenn man in einem neuen sowie weniger bekannten Onlineshop bestellen möchte. Wichtig ist, dass man seriöse Shopping-Angebote von dubiosen Shops besser unterscheiden kann, damit man tatsächlich einen guten Preis und die gewünschte Ware erhält. Auf Bewertungen in gewissen Portalen kann man sich als Verbraucher nicht immer verlassen. Das kann für schlechte und auch gute Bewertungen zutreffen. Es ist daher ratsam, mehrere Produkt-Bewertungen auf verschiedenen Seiten zu lesen, damit man einen besseren Gesamteindruck erhält.

Einen guten, verbraucherfreundlichen Online-Shop finden

Online-Shops gibt es reichlich, also ist auch die Konkurrenz für die Unternehmen groß. Für die Händler / Anbieter kommt es da vor allem auf die Wahl eines guten Shopsystems an, wie beispielsweise das JTL Shop 5. Mehr Infos zu JTL Shop 5 findet man u.a. bei ebakery.de im Netz. Wie gut und kundenfreundlich ein Onlineshop ist, wird man auch am modernen Aufbau sehen können.

Die Rahmenbedingungen und das Thema Sicherheit bei Onlineshops

Ein gutes Shopsystem macht dem Internetnutzer das Einkaufen leichter und dadurch wird der Onlineshop attraktiver. Neben dem attraktiven Preisen sollte man als Verbraucher auf die Rahmenbedingungen achten. Ein Onlineshop sollte wenigstens das Zertifikat „Trusted Shops“ tragen. Dieses steht für ein geprüftes sowie sicheres Einkaufserlebnis. Dazu sollte man die Adresse des Shops und nähere Angaben zum Anbieter im Impressum eindeutig und leicht finden können. Ideal wäre es, wenn der Onlineshop eine Hotline oder einen Live-Chat für die Kunden bereithält. So kann man vor einer Bestellung grundsätzliche Fragen klären und Details über spezielle Artikel erfahren.

Sicherheit ist auch ein Thema

Selbstverständlich sollte heute die SSL-Verschlüsselung sein. Wenn Shops Wert auf die Sicherheit ihrer Kunden legen, werden diese neben EC- und Kreditkarte auch eine Zahlungsabwicklung per E-Payment oder zertifizierte Drittanbieter anbieten. Bei diesen kann man direkt und sicher bezahlen, ohne dass sensible Daten online übermittelt werden müssen.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

No tags for this post.

About the Author: Sabine

You May Also Like